Waldbrand in der Toskana

Hubschrauber erkunden das AusmaßSüdeuropa wurde im Sommer 2012 von einer Dürre- und Hitzeperiode heimgesucht. Seit Juni hat es südlich von Siena nicht mehr geregnet. Zwangsläufig stieg die Gefahr von Waldbränden in ganz Mittel- und Süditalien.

Am 19.08.2012 entstand am späten Nachmittag auch oberhalb der Straße, die nach Ciciano (in der Nähe von Chiusdino) führt, durch Unachtsamkeit ein Waldbrand. Aus dem etwa 10 Kilometer entfernten San Galgano konnten wir die Rauchschwaden über dem Waldgebiet erkennen. Uns war klar, dass das Feuer nicht allzu weit von unserer Unterkunft (Podere die Santa Maria) entfernt war. Wie dicht es tatsächlich war, registrierten wir erst, als wir gegen 18 Uhr an der Farm ankamen. In etwa 1000 Meter Entfernung brannte ein Gebiet von circa 50.000 m2.

Im Abstand von etwa 10 Minuten ließen zwei Hubschrauber Wasser über den beiden Brandherden ab, was aus der Ferne betrachtet nicht wirklich half.

Nach etwa 30 Minuten flog ein Hubschrauber auf unser Anwesen zu und schwebte in knapp 50 Meter Entfernung über dem Pool. Wild gestikulierend versuchte der Pilot uns klar zu machen, dass wir das Wasser und die Poolanlage frei machen sollten. Schnell wurde die persönlichen Dinge in Sicherheit gebracht, dann ließ sich der Hubschrauber auch schon über dem Pool nieder und füllte seinen Sack innerhalb weniger Sekunden mit dem Wasser aus dem Pool. Kurz darauf kam auch der zweite Hubschrauber und später auch ein dritter an den Pool, um ihre Wasserbehälter zu füllen.
Die Flugzeit von unserem Pool bis zum Brandherd dürfte etwa 30 Sekunden betragen haben. Hatte der eine Hubschrauber die Ferienanlage verlassen, war auch schon der nächste wieder im Anflug.

So gelang es den drei Hubschraubern, den Brand innerhalb von drei Stunden komplett zu löschen, aber auch den Pool nahezu zu leeren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*